Feingold kaufen

999er Gold als Feingold kaufen

100 gramm gold
Feingold kaufen



Das Feingold trägt seinen Namen deshalb, weil es sich hierbei um die reinste Form des Goldes handelt. Dieses besteht zu 99,9 Prozent aus Gold. Es sind daher nur schwer Spuren von anderen Metallen nachzuweisen. Das 999er Gold als Feingold hat damit auch den höchsten Wert, wenn es um den Verkaufspreis geht. Es sind unter anderem Münzen und Dukaten aus dem 999er Gold gemacht.

Wobei handelt es sich bei Stempel und Punzierungen?

Stempel und Punzierungen geben über die Legierung sowie den Feinheitsgehalt des betreffenden Produkts Auskunft. Machen Sie sich für dem Kauf oder Verkauf des Gold mit existierenden Stempeln und Punzierungen vertraut. So wissen Sie, wie viel der Goldbarren, der Schmuck oder die Goldmünze wert sind. Mittlerweile gibt es Portale, die sich mit der Beschreibung der Stempel und Punzierungen befassen. Auf ihnen können Sie sich die benötigten Informationen einholen.

Was bedeuten die Stempel 90 und 100?

Es handelt sich hierbei um Stempel, die vor allem bei Tafelsilber anzutreffen sind. Sie geben an, dass das betreffende Produkt lediglich versilbert wurde. Das Tafelsilber hat damit – im Vergleich – nur einen geringen Wert. Der Stempel mit der Zahl 90 oder 100, befindet sich immer auf einer silbernen Oberfläche.

Was ist bei Gold unter „plated“ zu verstehen?

Der Stempel „plated“ auf einem goldenen Gegenstand besagt, dass das Produkt lediglich galvanisch mit einer Schicht von Gold überzogen wurde. Häufig ist der Stempel „plated“ bei Uhren oder Schmuck anzutreffen. Der Stempel ist ebenfalls auf Silberschmuck zu finden.

Diese Bedeutung hat die Prägung „double“

Die Prägung „double“ steht für vergoldet. Das betreffende Produkt ist mit einer Goldschicht überzogen. Ebendiese Prägung finden Sie vor allem bei Uhren sowie bei Goldschmuck. Sie müssen sich in diesem Fall dessen bewusst sein, dass der betreffende Artikel nicht aus reinem Gold gemacht ist.

Was heißt „americaner“ bei Gold?

Geht es um Gold, wie Schmuck oder Uhren, gibt die Prägung „americaner“ an, dass das betreffende Produkt vergoldet ist. Konkret heißt das, dass es sich nicht um echtes Gold handelt – der Artikel ist lediglich mit einer Schicht Gold überzogen. Wollen Sie es verkaufen, müssen Sie auf Marke oder Sammlerwert setzen, um Einnahmen zu erzielen. Natürlich spielt in diesem Fall auch das Grundmaterial eine wichtige Rolle.

Was sagt der Stempel „alpaka“ aus?

Ist auf dem betreffenden Produkt die Bezeichnung „alpaka“ zu finden, heißt dies, dass es sich beim verwendeten Material um Messing handelt. Dies ist vor allem bei Bestecken relativ häufig der Fall.