1064 Grad Celsius ist der Schmelzpunkt von Gold

Das heißt, dass sich bei Überbelastung das Metall stark plastisch verformt. Das Edelmetall Gold lässt sich extrem auswalzen. Es kann eine Dicke von lediglich 100 Atomlagen erzielt werden. Es gibt kein bekanntes Metall, das dehnbarer ist als Gold. Es ist weiterhin sehr widerstandsfähig gegen Sauerstoff, Wasser, Luft sowie Schwefel als auch gegen geschmolzene Alkalien, Salpetersäure und Salzsäure. 1064 Grad Celsius ist der Schmelzpunkt von Gold. Dies vereinfachte die Verarbeitung bereits in der frühen Menschheitsgeschichte. Der Siedepunkt liegt bei 2856.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.